Seite auswählen

Kichererbsenpfanne

Eine super schnell zubereitete Pfanne, die durch den Koriander und die Petersilie viel Geschmack liefert und zudem noch reich an Vitaminen ist. Ihr könnt natürlich auch anderes Gemüse verwenden. Die Vegetarier unter Euch lassen einfach das Hack weg und fügen zum Beispiel noch eine weitere Gemüsekomponente hinzu.

Die Pfanne schmeckt gut im Sommer, aber auch an kälteren Tagen.

Was ihr braucht:

 

  • Öl zum Anbraten
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Paprika
  • 1 Chilischote
  • 1 Zucchini
  • 300 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 TL Kreuzkümmel
  • 4 TL Tomatenmark
  • 1 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 400 g Kichererbsen
  • Saft von 2 Limetten
  • 400 g Schafskäse

Zubereitung:

Zunächst schneidet Ihr die Zwiebeln und die Knoblauchzehen in kleine Würfel, die Paprika, die Chilischote und die Zucchini ebenso. Hackt den Koriander und die Petersilie klein, presst die Limetten, zerbröselt den Schafskäse und lasst die Kichererbsen abtropfen. 

Jetzt seid Ihr bestens vorbereitet und wir können beginnen.

 

Wir nehmen uns eine Pfanne und erhitzen sie mit etwas Öl.

Sobald das Öl heiß ist geben wir die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu. – Übrigens, wenn Ihr einen Kochlöffel in das Öl in Eurer Pfanne haltet und es ein wenig am Löffel anfängt Bläschen zu schlagen, dann ist es heiß genug und Ihr könnte Eure Zutaten hinzugeben. –

Sobald die Zwiebeln glasig gedünstet sind, gebt Ihr das Rinderhack hinzu.

Lasst es gut durchbraten, damit es fast ganz durch ist.

Als nächstes kommen die Paprika, die Chilischote und die Zucchini dazu. Erst wenn diese schon gut durchgegart sind, gebt Ihr das Wasser hinzu.

Gebt nun Salz, Pfeffer, Koriander, Petersilie, Kreuzkümmel und das Tomatenmark hinzu. Verrührt gut alles miteinander und lasst es aufkochen.

Erst jetzt gebt Ihr die Kichererbsen hinzu und den Limettensaft. Alles wieder gut verrühren. Zum Schluss streut Ihr noch den Schafskäse oben drüber.

Wartet mit dem Servieren solange bis der Käse ein paar Fäden zieht.

Und fertig…Yummi…

Wie Ihr seht ist es schnell gemacht und gesund noch dazu.

Kichererbsenpfanne Lowcarb
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Eine super schnell zubereitete Pfanne, die durch den Koriander und die Petersilie viel Geschmack liefert und zudem noch reich an Vitaminen ist. Ihr könnt natürlich auch anderes Gemüse verwenden. Die Vegetarier unter Euch lassen einfach das Hack weg und fügen zum Beispiel noch eine weitere Gümeskomponente hinzu.

Die Pfanne schmeckt gut im Sommer, aber auch an kälteren Tagen.

Gericht: Main Course
Portionen: 6
Autor: Melanie
Zutaten
  • 3 EL Sonneblumenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 500 Gramm Rinderhack
  • 1 Chilischote
  • 1 Zucchini
  • 300 ml Wasser
  • 400 Gramm Kichererbsen
  • 400 Gramm Schafskäse
  • 4 TL Kreuzkümmel
  • 4 TL Tomatenmark
  • 1 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Saft von 2 Limetten
Anleitungen
  1. Zunächst schneidet Ihr die Zwiebeln und die Knoblauchzehen in kleine Würfel, die Paprika, die Chilischote und die Zucchini ebenso. Hackt den Koriander und die Petersilie klein, presst die Limetten, zerbröselt den Schafskäse und lasst die Kichererbsen abtropfen.

    Jetzt seid Ihr bestens vorbereitet und wir können beginnen.

  2. Wir nehmen uns eine Pfanne und erhitzen sie mit etwas Öl.

    Sobald das Öl heiß ist geben wir die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu. – Übrigens, wenn Ihr einen Kochlöffel in das Öl in Eurer Pfanne haltet und es ein wenig am Löffel anfängt Bläschen zu schlagen, dann ist es heiß genug und Ihr könnte Eure Zutaten hinzugeben. 

  3. Sobald die Zwiebeln glasig gedünstet sind, gebt Ihr das Rinderhack hinzu. Lasst es gut durchbraten, damit es fast ganz durch ist. Als nächstes kommen die Paprika, die Chilischote und die Zucchini dazu. Erst wenn diese schon gut durchgegart sind, gebt Ihr das Wasser hinzu.

  4. Gebt nun Salz, Pfeffer, Koriander, Petersilie, Kreuzkümmel und das Tomatenmark hinzu. Verrührt gut alles miteinander und lasst es aufkochen. Erst jetzt gebt Ihr die Kichererbsen hinzu und den Limettensaft. Alles wieder gut verrühren.

    Zum Schluss streut Ihr noch den Schafskäse oben drüber. Wartet mit dem Servieren solange bis der Käse ein paar Fäden zieht. Und fertig…Yummi…

    Wie Ihr seht ist es schnell gemacht und gesund noch dazu.

Euch hat das Rezept geschmeckt? Hier könnt ihr eure Anmerkungen hinterlassen.

0 Kommentare

Pin It on Pinterest