Seite auswählen

Mögt Ihr gerne Aioli? Dann wird euch dieses Rezept hier gefallen.
Wir haben zum ersten Mal Aioli gemacht und – es war der Hammer! Es ist zwar etwas schwierig zum Anfang und man sollte die doppelte Portion an Eiern und Öl bereit halten – aber es lohnt sich definitv am Ende. Eine solche Aioli bekommt ihr nicht mal beim griechischen Fachhändler an der Ecke!

Eigentlich ist der Wok nur Beiwerk – Geschnippeltes Gemüse und Hühnchen in einer Pfanne angebraten. Aber auf die Würzung kommt es an!

 

Wok mit Chicken und Knaller Aioli Mayonnaise
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Ein leckeres, schnelles Wok-Gericht mit einer super Mayonnaise angereichert mit Knobi: einer Aioli

Gericht: Main Course
Länder & Regionen: Chinese
Portionen: 2 Personen
Zutaten
  • 400 g Hühchenbrust
  • 300 g Chinakohl
  • 200 g Mungobohnen-Keimlinge
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zitrone oder Limette
  • Salz, Pfeffer, Öl, Chiliflocken
Anleitungen
  1. Zubereitung Aioli

    Wir haben zum ersten Mal Mayonnaise gemacht - der Grundbestandteil von Aioli. Der erste Versuch ging leider sogar schief - wir haben Olivenöl genutzt und die Zubereitung nicht in einem Blender durchgeführt.

    Um die Mayo herzustellen müsst Ihr zuerst die Eier trennen, da wir nur das Eigelb benötigen. Dieses könnt Ihr auch gleich mit einem Löffel Senf zusammen in den Blender geben.

  2. Jetzt schmeißt ihr den Blender an und fangt ganz langsam an das Öl zuzugeben. Zu Beginn nur ein paar Tropfen und dann langsam mehr - bis das Öl komplett aufgebraucht ist. Das Öl sollte sich jetzt mit dem Eigelb vermischen und fest werden. Wenn es fest geworden ist könnt ihr die Knoblauchzehen schälen und in die Mayo pressen. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer würzen, kräftig durchmixen und abschmecken - TaDa! eure Knobi-Mayonnaise ist fertig 🙂 Am Besten füllt ihr sie in ein Gefäß, deckelt es zu und packt es in den Kühlschrank - so hält sich die Mayo lange frisch und oxidiert nicht.

  3. Die Mayo passt eigentlich zu fast jedem Gericht - mit ein paar Gewürzen lässt sie sich auch gut variieren und an das Gericht, dass Ihr zubereitet anpassen.

  4. Zubereitung Wok

    Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch abwaschen und abtupfen, danach in kleine Stücke schneiden.

  5. Zu Beginn die Zwiebeln anbraten bis sie glasig sind und dann das Fleisch hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt könnt Ihr den Chinakohl putzen und in kleine Streifen schneiden. Nachdem das Fleisch durchgebraten ist, könnt ihr den Chinakohl sowie die Mungobohnen-Keimlinge hinzugeben und noch einmal für 5-10 Minuten braten. Die Limette oder die Zitrone auspressen und den Saft über die Wok geben. Die Chiliflocken darunter mischen. Das Rezept eignet sich super dazu wenn es schnell gehen muss. Die Aioli kann man allerdings gerne schon einen Tag vorher vorbereiten - so zieht der Knoblauch noch einmal richtig durch und die Aioli hat mehr Geschmack.

Euch hat das Rezept geschmeckt? Hier könnt ihr eure Anmerkungen hinterlassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Pin It on Pinterest