Marmorkuchen

Marmorkuchen

Der Charme des Klassikers: Veganer Marmorkuchen

Ein Stück Marmorkuchen auf dem Teller, eine dampfende Tasse Kaffee daneben – gibt es eine einladendere Szene für eine gemütliche Kaffeepause? Der Marmorkuchen, ein echter Klassiker unter den Backwaren, besticht durch seine einfache Schönheit und seinen unvergleichlichen Geschmack. Doch wie lässt sich diese traditionelle Köstlichkeit in eine vegane Variante verwandeln, ohne dabei auf den geliebten Charakter und Geschmack zu verzichten? Dieser Blogpost nimmt dich mit auf die Reise zu einem veganen Marmorkuchen, der nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich überzeugt.

Marmorkuchen2
Marmorkuchen

Ein Klassiker neu interpretiert

Der Marmorkuchen, bekannt für seine charakteristische Marmorierung aus hellem und dunklem Teig, erfreut sich seit Generationen großer Beliebtheit. Die Herausforderung besteht darin, eine vegane Version zu kreieren, die dem Original in nichts nachsteht. Mit einigen cleveren Anpassungen lässt sich jedoch ein ebenso saftiger wie aromatischer Kuchen zaubern, der allen, Veganer oder nicht, Freude bereitet.

Die Zutaten – natürlich vegan

Die Basis für unseren veganen Marmorkuchen bilden klassische Zutaten wie Weizenmehl, Zucker und Backpulver. Der Clou liegt jedoch in den pflanzlichen Alternativen, die die tierischen Bestandteile ersetzen:

  • Pflanzenmilch: Ob Soja-, Mandel- oder Hafermilch, die Auswahl an veganen Milchalternativen ist groß. Jede Sorte verleiht dem Kuchen eine eigene Note.
  • Pflanzenöl: Statt Butter kommt in unserem Rezept Pflanzenöl zum Einsatz, das für eine herrlich lockere Konsistenz sorgt.
  • Apfelessig: Er wirkt in Kombination mit dem Backpulver als Triebmittel und verleiht dem Teig zusätzliche Fluffigkeit.

Schritt für Schritt zum perfekten Marmormuster

Das Herzstück des Marmorkuchens ist zweifellos das kunstvolle Muster, das entsteht, wenn heller und dunkler Teig ineinanderfließen. Der Trick besteht darin, die Teige abwechselnd in die Form zu geben und dann mit einer Gabel oder einem Stäbchen spiralförmige Bewegungen durch die Teigschichten zu ziehen. Dieser Schritt ist nicht nur entscheidend für die Optik, sondern macht auch den besonderen Reiz des Kuchens aus: Jedes Stück ist ein Unikat.

Produktbild Produktbild

OUT NOW: Grüne Glut

Erwecke den Grillmeister in Dir! 🌱 Entdecke in „Grüne Glut - Vegane Köstlichkeiten vom Grill“ die Kunst des veganen Grillens und beeindrucke deine Familie und Freunde mit 133 originellen Rezepten. Jedes Gericht verspricht ein einzigartiges Geschmackserlebnis, das selbst traditionelle Grillliebhaber begeistern wird.

Genuss ohne Kompromisse

Veganer Marmorkuchen steht seinem traditionellen Pendant in Sachen Geschmack in nichts nach. Die Kombination aus süßem Vanilleteig und reichhaltigem Schokoladenteig sorgt für ein Geschmackserlebnis, das bei jedem Bissen begeistert. Ob zum Nachmittagskaffee, als Geburtstagskuchen oder einfach als süße Versuchung zwischendurch – dieser Kuchen ist immer eine gute Wahl.

Marmorkuchen3
Marmorkuchen

Tipps für die perfekte Konsistenz

  • Nicht zu viel rühren: Sobald die flüssigen Zutaten zu den trockenen gegeben werden, sollte der Teig nur so lange gerührt werden, bis sich alles gerade so vermischt hat. Zu viel Rühren kann den Kuchen dicht und schwer machen.
  • Backzeit im Auge behalten: Je nach Ofen kann die Backzeit variieren. Ein Stäbchentest hilft, den perfekten Zeitpunkt zum Herausnehmen zu finden.

Fazit: Ein Kuchen für alle Gelegenheiten

Der vegane Marmorkuchen beweist eindrucksvoll, dass veganer Genuss keine Grenzen kennt. Mit seiner saftigen Konsistenz, dem reichen Geschmack und der bezaubernden Marmorierung ist er der perfekte Begleiter für jede Kaffeetafel. Probier ihn aus und lass dich von der Vielfalt und dem Reichtum der veganen Backkunst verzaubern.

Marmorkuchen
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
 

Ein klassischer Marmorkuchen in veganer Variante, der durch die Mischung aus hellem und dunklem Teig nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch begeistert. Ideal für Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Gericht: Kuchen
Länder & Regionen: Deutsch
Portionen: 12 Portionen
Zutaten
  • 400 g Weizenmehl Typ 405
  • 200 g Feiner Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Pflanzenöl z.B. Sonnenblumenöl
  • 400 ml Pflanzenmilch z.B. Sojamilch oder Mandelmilch
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 3-4 EL Pflanzenmilch zusätzlich, für den dunklen Teig
  • Puderzucker zum Bestäuben optional
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Eine Kastenform (ca. 25 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen.
  3. Pflanzenöl, 400 ml Pflanzenmilch und Apfelessig hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel geben. Unter eine Hälfte Vanillezucker und unter die andere Hälfte Kakaopulver sowie die zusätzlichen 3-4 EL Pflanzenmilch rühren, bis ein geschmeidiger dunkler Teig entsteht.
  5. Abwechselnd helle und dunkle Teigschichten in die vorbereitete Kastenform geben. Mit einer Gabel spiralförmig durch die Teigschichten fahren, um das charakteristische Marmormuster zu erzeugen.
  6. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen, bis ein Zahnstocher sauber herauskommt.
  7. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  8. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben, falls gewünscht.
Rezept-Anmerkungen
  • Die Pflanzenmilch kann je nach Vorliebe durch jede Art von veganer Milch ersetzt werden. Sojamilch sorgt für eine besonders saftige Konsistenz.
  • Für eine glutenfreie Variante kann Weizenmehl durch eine glutenfreie Mehlmischung ersetzt werden. Die Backzeit kann sich dabei leicht verändern.

Hat dir das Rezept gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über Will's Kitchen

Will’s Kitchen ist nicht nur ein Kochblog – es ist eine Oase des Vergnügens in der veganen Küche. Hier nehmen wir die Vorstellung von veganem Kochen nicht zu ernst und zeigen, dass es richtig Spaß machen kann. Von farbenfrohen Gemüsevariationen bis zu süßen Leckereien, wir laden dich ein, die Freude an der pflanzlichen Küche bei zu entdecken. Viel Spaß!

Neue Rezepte

Vegane „Hähnchen“spieße

Vegane „Hähnchen“spieße: Der Grill-Hit für Pflanzenliebhaber Sommerzeit ist Grillzeit! Doch während viele sofort an Steaks und Würstchen denken, gibt es auch für Veganer köstliche Grillalternativen. Unsere veganen „Hähnchen“spieße sind der Beweis, dass man für einen schmackhaften Grillabend nicht auf Fleisch zurückgreifen muss. Die perfekte Fleischalternative: Seitan Seitan, oft auch als Weizengluten bezeichnet, ist in der […]

Gegrillter Pfirsich- und Himbeersalat
Gegrillter Pfirsich- und Himbeersalat

Entdecke den Sommer: Gegrillter Pfirsich- und Himbeersalat Wenn die Sonne hoch am Himmel steht und die Tage länger werden, ist es Zeit, die Früchte des Sommers zu genießen. Unser Rezept für einen gegrillten Pfirsich- und Himbeersalat ist eine perfekte Mischung aus süßen und sauren Noten, die deinen Gaumen erfrischen und dich in Sommerstimmung bringen wird. […]

Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen
Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen

Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen: Ein Überraschendes Dessert Ein Dessert, das überrascht Hast du jemals daran gedacht, Avocado und Schokolade zu kombinieren und das Ganze auch noch zu grillen? Unsere Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen sind ein einfaches, aber beeindruckendes Dessert, das garantiert alle deine Gäste überraschen wird. Es ist die perfekte Wahl für eine Grillparty oder einen gemütlichen Sommerabend im Freien. Warum […]

Gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz
Gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz

Gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz: Ein fruchtig-scharfes Erlebnis Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz. Dieses Rezept ist nicht nur ungewöhnlich und lecker, sondern auch super einfach und schnell zubereitet. Die Kombination aus der Süße der Mango und der Schärfe des Chili mit dem frischen Kick der Limette macht dieses Gericht […]

Erdbeer-Bananen-Spieße -
Erdbeer-Bananen-Spieße vom Grill

Sommerliches Grillvergnügen: Erdbeer-Bananen-Spieße vom Grill Der Sommer ist da und was könnte besser sein, als die warmen Tage mit einer besonderen Leckerei zu krönen? Unsere Erdbeer-Bananen-Spieße vom Grill sind nicht nur unglaublich einfach zuzubereiten, sondern auch ein echter Hingucker auf jeder Grillparty. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du dieses schnelle und köstliche Dessert […]

Weitere Rezepte:

Apfel-Zimt-Muffins

Saftige Muffins mit Äpfeln und einer Prise Zimt

Herbstliche Genüsse - Vegane Apfel-Zimt-Muffins Der Herbst ist eine Jahreszeit, die sich durch ihre charakteristischen Aromen und Farben auszeichnet. Es ist die Zeit der knisternden Blätter, der gemütlichen Pullover und vor allem der leckeren herbstlichen...

weiterlesen

Süßkartoffelauflauf3

Süßkartoffelauflauf

Herbstlicher Genuss: Veganer Süßkartoffelauflauf Der Herbst ist zweifellos eine Jahreszeit des Genusses, und was könnte besser zu den kühlen Tagen und den herabfallenden Blättern passen als ein cremiger und herzhafter Süßkartoffelauflauf? In diesem Blogpost werden...

weiterlesen

french dressing

French Dressing vegan

Hey, ich freue mich riesig, dass du hier bist! Heute dreht sich alles um ein wahrhaft köstliches Rezept – das vegane French Dressing. Dieses Dressing ist ein wahrer Game-Changer für jeden Salat und überzeugt nicht nur Veganer. Gesund, voller Geschmack und super...

weiterlesen