Vegane Zimtsterne: Ein Festlicher Genuss ohne Ei

zimtsterne2

Die Weihnachtsbäckerei neu erfunden

Weihnachten ohne Zimtsterne? Kaum vorstellbar! Doch für alle, die auf Eier verzichten möchten oder müssen, gibt es jetzt eine fantastische Alternative: Vegane Zimtsterne ohne Ei. Diese traditionellen Weihnachtsplätzchen sind in ihrer veganen Version genauso köstlich und festlich wie das Original. Sie verströmen den unwiderstehlichen Duft von Zimt und bringen weihnachtliche Freude in jede Küche.

zimtsterne
zimtsterne

Ein Rezept, das Tradition und Innovation vereint

1. Der Geschmack des Weihnachtsklassikers: Diese veganen Zimtsterne überzeugen mit ihrem intensiven Zimtgeschmack und der feinen Süße der Mandeln. Sie sind eine ideale Wahl für alle, die klassische Weihnachtsaromen lieben.

2. Einfache Zutaten, großer Geschmack: Die Zubereitung dieser Plätzchen ist überraschend einfach. Mit nur wenigen Zutaten wie gemahlenen Mandeln, Puderzucker und Zimt entsteht ein Teig, der sich leicht ausrollen und in Sterne ausstechen lässt.

Schritt-für-Schritt zum Perfekten Plätzchen

Die Zubereitung: Das Rezept führt Sie durch die einzelnen Schritte – vom Kneten des Teigs über das Ausstechen der Sterne bis hin zum Backen. Ein besonderer Tipp ist die Verwendung von Aquafaba, dem Wasser aus Kichererbsendosen, als Ersatz für Eiweiß.

Tipps für den Gelungenen Zimtstern

  • Teigbearbeitung: Der Teig sollte nicht zu dünn ausgerollt werden, um die perfekte Konsistenz der Zimtsterne zu erreichen.
  • Backzeit beachten: Achten Sie darauf, die Zimtsterne nicht zu lange zu backen, damit sie ihre helle Farbe behalten und nicht zu hart werden.
  • Aufbewahrung: In einer luftdichten Dose bleiben die Zimtsterne mehrere Tage frisch und aromatisch.

Ein Fest für Alle Sinne

Nicht nur der Geschmack, sondern auch der Duft dieser Zimtsterne macht sie zu einem Highlight jeder weihnachtlichen Kaffeetafel. Sie sind nicht nur für Veganer eine köstliche Alternative, sondern für alle, die Freude am Backen haben.

Fazit

Unsere veganen Zimtsterne ohne Ei sind die perfekte Ergänzung für Ihre Weihnachtsbäckerei. Sie sind einfach zuzubereiten, schmecken himmlisch und bringen die weihnachtliche Stimmung direkt in Ihr Zuhause. Tauchen Sie ein in die Welt des festlichen Backens und genießen Sie diese köstlichen Plätzchen!

Weihnachtliche Zimtsterne ohne Ei
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
 

Eine vegane Variante des traditionellen Weihnachtsgebäcks. Diese Zimtsterne ohne Ei sind ebenso köstlich und aromatisch wie das Original und bestechen durch ihren intensiven Zimtgeschmack und die zarte Süße.

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Deutsch
Keyword: Backen, Weihnachten
Portionen: 30 Stück
Zutaten
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • 2 EL Kichererbsenwasser Aquafaba
  • Zusätzlicher Puderzucker für die Arbeitsfläche
Anleitungen
  1. In einer großen Schüssel gemahlene Mandeln, Puderzucker und Zimt vermischen.
  2. Zitronensaft, Wasser und Aquafaba hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Puderzucker hinzufügen, falls der Teig zu klebrig ist.
  3. Den Teig auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausrollen, bis er etwa 5 mm dick ist.
  4. Mit einem Stern-Ausstecher Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  5. Den Ofen auf 150°C vorheizen und die Zimtsterne ca. 15 Minuten backen, bis sie fest sind, aber noch hell bleiben.
  6. Die Zimtsterne vollständig auskühlen lassen, bevor sie serviert werden.
Rezept-Anmerkungen
  • Die Zimtsterne können in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden und bleiben so mehrere Tage frisch.
  • Aquafaba, das Wasser aus Kichererbsendosen, ist ein ausgezeichnetes veganes Bindemittel und eignet sich hervorragend als Ei-Ersatz in diesem Rezept.

Hat dir das Rezept gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über Will's Kitchen

Will’s Kitchen ist nicht nur ein Kochblog – es ist eine Oase des Vergnügens in der veganen Küche. Hier nehmen wir die Vorstellung von veganem Kochen nicht zu ernst und zeigen, dass es richtig Spaß machen kann. Von farbenfrohen Gemüsevariationen bis zu süßen Leckereien, wir laden dich ein, die Freude an der pflanzlichen Küche bei zu entdecken. Viel Spaß!

Weitere Rezepte:

Zitrus-Yuzu-Dressing

Zitrus-Yuzu-Dressing

Entdecke das Geheimnis eines perfekten Salats: Zitrus-Yuzu-Dressing Die Magie eines jeden Salats liegt nicht nur in der Frische seiner Zutaten, sondern auch im Dressing, das diese Zutaten umhüllt und zum Leben erweckt. Heute entführen wir dich in die Welt der...

weiterlesen

Pflaumen-Dip mit fünf Gewürzen

Pflaumen-Dip mit fünf Gewürzen

Ein Dip, der deine Sinne verzaubert Stell dir vor, wie die Kombination aus süßen, saftigen Pflaumen und der geheimnisvollen Fünf-Gewürz-Mischung deine Küche mit einem Aroma erfüllt, das dich direkt nach Asien entführt. Der Pflaumen-Dip mit fünf Gewürzen ist mehr...

weiterlesen

Vegane Laksa-Paste

Vegane Laksa-Paste

Entdecke die Aromen Südostasiens: Vegane Laksa-Paste selbst gemacht Hast du Lust, deine Geschmacksknospen auf eine exotische Reise zu schicken? Mit unserer veganen Laksa-Paste holst du dir die vielfältigen Aromen Südostasiens direkt in deine Küche! Dieses einfache...

weiterlesen