Fried rice Rezept

Fried rice Rezept

Hey Du! Heute habe ich ein köstliches veganes Rezept für dich, das dich definitiv umhauen wird – Veganes Gebratenes Reis! Es ist super einfach zuzubereiten, voller Geschmack und perfekt für ein schnelles Abendessen oder als Beilage zu anderen asiatischen Gerichten. Wenn du auf der Suche nach einer leckeren veganen Option bist, die du in kürzester Zeit auf den Tisch zaubern kannst, dann bist du hier genau richtig. Lass uns gleich eintauchen und sehen, wie du dieses fantastische Gericht zubereiten kannst!

Die Magie von Veganes Gebratenes Reis

Wenn du an Gebratenen Reis denkst, denkst du vielleicht an dein Lieblingsrestaurant um die Ecke. Aber wusstest du, dass du dieses köstliche Gericht auch ganz einfach zu Hause zubereiten kannst? Und das Beste daran – wir machen es heute vegan! Veganes Gebratenes Reis ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund und vielseitig. Du kannst verschiedene Gemüsesorten nach deinem Geschmack hinzufügen und es zu einem vollständigen Mahlzeit machen. Aber bevor wir in die Details eintauchen, schauen wir uns die Vorbereitungszeit und die Zutatenliste an.

Vorbereitung und Zutaten

Die Vorbereitungszeit für dieses Rezept beträgt nur 15 Minuten, und die Zubereitungszeit dauert weitere 20 Minuten. Das bedeutet, dass du in weniger als 40 Minuten eine köstliche Mahlzeit auf den Tisch bringen kannst. Perfekt, wenn du nach einem langen Arbeitstag hungrig nach Hause kommst!

Die Zutatenliste ist einfach:

  • 2 Tassen gekochter Basmati-Reis (gekühlt und aufgelockert)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Karotte, gewürfelt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 Tasse gefrorene Erbsen
  • 1 Tasse gewürfelter Tofu
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frühlingszwiebeln und Sesamsamen zur Garnierung

Jetzt, da wir alle Zutaten bereit haben, lass uns sehen, wie wir diesen köstlichen veganen Gebratenen Reis zubereiten können.

Produktbild Produktbild

OUT NOW: Grüne Glut

Erwecke den Grillmeister in Dir! 🌱 Entdecke in „Grüne Glut - Vegane Köstlichkeiten vom Grill“ die Kunst des veganen Grillens und beeindrucke deine Familie und Freunde mit 133 originellen Rezepten. Jedes Gericht verspricht ein einzigartiges Geschmackserlebnis, das selbst traditionelle Grillliebhaber begeistern wird.

Zubereitungsschritte in Nummerierten Schritten

  1. Erhitze das Pflanzenöl in einer großen Pfanne oder einem Wok bei mittlerer Hitze.
  2. Füge die gewürfelte Zwiebel hinzu und brate sie für etwa 2 Minuten an, bis sie glasig wird.
  3. Gib den gehackten Knoblauch hinzu und brate ihn für weitere 30 Sekunden an, bis er duftet.
  4. Füge die gewürfelte Karotte, rote Paprika, gefrorene Erbsen und gewürfelten Tofu hinzu. Brate sie unter ständigem Rühren etwa 5-7 Minuten lang, bis das Gemüse weich wird und der Tofu goldbraun ist.
  5. Mische den gekochten Basmati-Reis in die Pfanne und brate ihn 2-3 Minuten lang mit den Gemüse-Tofu-Mischung.
  6. Füge Sojasauce, geriebenen Ingwer, Kreuzkümmel und Paprikapulver hinzu. Rühre alles gut um und brate es weitere 2-3 Minuten, bis alles gut kombiniert und aufgewärmt ist.
  7. Schmecke den gebratenen Reis mit Salz und Pfeffer ab und rühre gut um.
  8. Garniere das Gericht mit gehackten Frühlingszwiebeln und Sesamsamen.
  9. Serviere sofort und genieße dein veganes Gebratenes Reis!

Rezept-Anmerkungen

Bevor wir zu den häufig gestellten Fragen übergehen, hier sind einige nützliche Anmerkungen, die dir bei der Zubereitung dieses köstlichen Gerichts helfen könnten:

  • Du kannst auch andere Gemüsesorten deiner Wahl hinzufügen, wie zum Beispiel Brokkoli, Pilze oder Babymais.
  • Wenn du es etwas würziger magst, kannst du eine Prise Cayennepfeffer hinzufügen.
  • Reste des gebratenen Reises können im Kühlschrank aufbewahrt und am nächsten Tag erneut aufgewärmt werden.

Häufig gestellte Fragen zu Veganes Gebratenes Reis

1. Kann ich statt Basmati-Reis auch andere Reissorten verwenden?

Ja, du kannst auch Jasmin-Reis, Langkornreis oder Vollkornreis verwenden. Der Geschmack und die Textur können leicht variieren, aber das Ergebnis wird immer noch köstlich sein.

2. Kann ich die Gemüsesorten anpassen?

Absolut! Du kannst jedes Gemüse deiner Wahl verwenden oder sogar Reste aus deinem Kühlschrank aufbrauchen. Gebratener Reis ist sehr anpassbar.

3. Ist Tofu die einzige vegane Proteinquelle, die ich verwenden kann?

Nein, du kannst auch Tempeh, Seitan oder sogar pflanzliche Proteinalternativen verwenden, um deinen Gebratenen Reis zu bereichern.

4. Kann ich dieses Gericht vorbereiten und einfrieren?

Ja, du kannst den gebratenen Reis vorbereiten und in luftdichten Behältern einfrieren. Einfach auftauen und aufwärmen, wenn du eine schnelle Mahlzeit benötigst.

5. Gibt es eine glutenfreie Version dieses Rezepts?

Ja, du kannst glutenfreie Sojasauce oder Tamari verwenden, um das Rezept glutenfrei zu machen. Stelle sicher, dass auch alle anderen verwendeten Saucen und Gewürze glutenfrei sind.

Veganes Gebratenes Reis Rezept
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
 

Ein köstliches veganes Gebratenes Reis Rezept, das schnell zubereitet ist und voller Geschmack ist. Perfekt für ein schnelles Abendessen oder als Beilage.

Gericht: Beilage, Hauptgericht
Länder & Regionen: Chinesisch
Keyword: Reis
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 2 Tassen gekochter Basmati-Reis gekühlt und aufgelockert
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Karotte gewürfelt
  • 1 rote Paprika gewürfelt
  • 1 Tasse gefrorene Erbsen
  • 1 Tasse gewürfelter Tofu
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frühlingszwiebeln und Sesamsamen zur Garnierung
Anleitungen
  1. Erhitze das Pflanzenöl in einer großen Pfanne oder einem Wok bei mittlerer Hitze.
  2. Füge die gewürfelte Zwiebel hinzu und brate sie für etwa 2 Minuten an, bis sie glasig wird.
  3. Gib den gehackten Knoblauch hinzu und brate ihn für weitere 30 Sekunden an, bis er duftet.
  4. Füge die gewürfelte Karotte, rote Paprika, gefrorene Erbsen und gewürfelten Tofu hinzu. Brate sie unter ständigem Rühren etwa 5-7 Minuten lang, bis das Gemüse weich wird und der Tofu goldbraun ist.
  5. Mische den gekochten Basmati-Reis in die Pfanne und brate ihn 2-3 Minuten lang mit den Gemüse-Tofu-Mischung.
  6. Füge Sojasauce, geriebenen Ingwer, Kreuzkümmel und Paprikapulver hinzu. Rühre alles gut um und brate es weitere 2-3 Minuten, bis alles gut kombiniert und aufgewärmt ist.
  7. Schmecke den gebratenen Reis mit Salz und Pfeffer ab und rühre gut um.
  8. Garniere das Gericht mit gehackten Frühlingszwiebeln und Sesamsamen.
  9. Serviere sofort und genieße deinen veganen Gebratenen Reis!
Rezept-Anmerkungen
  • Du kannst auch andere Gemüsesorten deiner Wahl hinzufügen, wie zum Beispiel Brokkoli, Pilze oder Babymais.
  • Wenn du es etwas würziger magst, kannst du eine Prise Cayennepfeffer hinzufügen.
  • Reste des gebratenen Reises können im Kühlschrank aufbewahrt und am nächsten Tag erneut aufgewärmt werden.

Hat dir das Rezept gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über Will's Kitchen

Will’s Kitchen ist nicht nur ein Kochblog – es ist eine Oase des Vergnügens in der veganen Küche. Hier nehmen wir die Vorstellung von veganem Kochen nicht zu ernst und zeigen, dass es richtig Spaß machen kann. Von farbenfrohen Gemüsevariationen bis zu süßen Leckereien, wir laden dich ein, die Freude an der pflanzlichen Küche bei zu entdecken. Viel Spaß!

Neue Rezepte

Vegane „Hähnchen“spieße

Vegane „Hähnchen“spieße: Der Grill-Hit für Pflanzenliebhaber Sommerzeit ist Grillzeit! Doch während viele sofort an Steaks und Würstchen denken, gibt es auch für Veganer köstliche Grillalternativen. Unsere veganen „Hähnchen“spieße sind der Beweis, dass man für einen schmackhaften Grillabend nicht auf Fleisch zurückgreifen muss. Die perfekte Fleischalternative: Seitan Seitan, oft auch als Weizengluten bezeichnet, ist in der […]

Gegrillter Pfirsich- und Himbeersalat
Gegrillter Pfirsich- und Himbeersalat

Entdecke den Sommer: Gegrillter Pfirsich- und Himbeersalat Wenn die Sonne hoch am Himmel steht und die Tage länger werden, ist es Zeit, die Früchte des Sommers zu genießen. Unser Rezept für einen gegrillten Pfirsich- und Himbeersalat ist eine perfekte Mischung aus süßen und sauren Noten, die deinen Gaumen erfrischen und dich in Sommerstimmung bringen wird. […]

Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen
Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen

Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen: Ein Überraschendes Dessert Ein Dessert, das überrascht Hast du jemals daran gedacht, Avocado und Schokolade zu kombinieren und das Ganze auch noch zu grillen? Unsere Schokoladen-Avocado-Grillpäckchen sind ein einfaches, aber beeindruckendes Dessert, das garantiert alle deine Gäste überraschen wird. Es ist die perfekte Wahl für eine Grillparty oder einen gemütlichen Sommerabend im Freien. Warum […]

Gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz
Gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz

Gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz: Ein fruchtig-scharfes Erlebnis Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: gegrillte Mangoscheiben mit Chili-Limetten-Salz. Dieses Rezept ist nicht nur ungewöhnlich und lecker, sondern auch super einfach und schnell zubereitet. Die Kombination aus der Süße der Mango und der Schärfe des Chili mit dem frischen Kick der Limette macht dieses Gericht […]

Erdbeer-Bananen-Spieße -
Erdbeer-Bananen-Spieße vom Grill

Sommerliches Grillvergnügen: Erdbeer-Bananen-Spieße vom Grill Der Sommer ist da und was könnte besser sein, als die warmen Tage mit einer besonderen Leckerei zu krönen? Unsere Erdbeer-Bananen-Spieße vom Grill sind nicht nur unglaublich einfach zuzubereiten, sondern auch ein echter Hingucker auf jeder Grillparty. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du dieses schnelle und köstliche Dessert […]

Weitere Rezepte:

Meerrettich-Cashew-Cremesoße2

Meerrettich-Cashew-Cremesoße

Meerrettich-Cashew-Cremesoße: Ein veganer Genuss Herzlich willkommen in der Welt der veganen Gaumenfreuden! Heute möchte ich Dich in die aromatische Welt der Meerrettich-Cashew-Cremesoße entführen. Eine Soße, die nicht nur durch ihre Cremigkeit besticht, sondern...

weiterlesen

Scharfe Seitan-Spieße mit Chimichurri

Scharfe Seitan-Spieße mit Chimichurri

Scharfe Seitan-Spieße mit Chimichurri: Ein Feuerwerk der Aromen Willkommen in der Welt der veganen Grillküche! Heute haben wir etwas ganz Besonderes für dich – ein Rezept, das nicht nur deine Geschmacksnerven zum Singen bringt, sondern auch so einfach ist, dass es...

weiterlesen

Vegane Tamarinden-Soße

Vegane Tamarinden-Soße

Entdecke die exotische Welt der Aromen mit unserer veganen Tamarinden-Soße Bist du bereit, deiner Küche einen Hauch von Exotik zu verleihen? Unsere vegane Tamarinden-Soße ist genau das Richtige für alle, die gerne neue Geschmackswelten erkunden. Mit ihrer...

weiterlesen